Hi.

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Ich poste hier Rezensionen zu Büchern, die ich gelesen habe.

Ich hoffe sie gefallen euch und ihr könnt vielleicht neuen Lesestoff für euch entdecken!

Sehr gute, überraschende Auflösung aber mich konnte der Krimi nicht mitreißen

Sehr gute, überraschende Auflösung aber mich konnte der Krimi nicht mitreißen

3293005470.jpg

Autor: Petra Ivanov

Titel: Entführung

Verlag: Unionsverlag

Herkunft des Buches: Lovelybooks Leserunde

Format: Gebundene Ausgabe

ISBN: 9783293005471

Seiten: 384

Veröffentlichungsdatum: 26.08.2019

Preis: 26,00

Amazon Affiliate Link: https://amzn.to/2ZndqOj

Bewertung: 2,5 Sterne

Rezension

Achtung: Band 4 einer Reihe!

 

Eine junge Frau, Lara Blum, Tochter eines Millionärs ist entführt worden. Ein mutmaßlicher Täter, den die ganze Welt für schuldig hält, sitzt hinter Gittern. Pal Palushi wird zu seinem Pflichtverteidiger bestellt und von allen Seiten angefeindet, auch von Polizei und Staatsanwaltschaft. Sie sind sich sicher den Richtigen zu haben, doch der Verdächtige schweigt beharrlich. Auch Palushi möchte die junge Frau unbedingt finden, war doch seine eigene Freundin Jasmin selbst vor ein paar Jahren entführt worden. Doch auch ihm gegenüber schweigt sein Mandant. Palushi beschließt selbst Nachforschungen anzustellen und stößt bald auf Spuren, die die Polizei nicht gefunden hat. Aber er ist durch das Anwaltsgeheimnis gebunden. Wird er seinen Eid verraten, um die junge Frau zu finden?

  

Ich habe lange gebraucht, um in das Buch hineinzukommen. Es ist aus mehreren Perspektiven geschrieben und viele der Kapitel und Sichtweisen passen auf den ersten Blick nicht zusammen, bzw. wirken überflüssig. Das hat mich anfangs sehr verwirrt. Es kommt aber der Punkt, an dem alle Puzzle-Teile und Sichtweisen plötzlich Sinn ergeben. 

Ich habe es bis zum Schluss nicht geschafft eine emotionale Verbindung zu den Protagonisten herzustellen. Allerdings fand ich den ethischen Konflikt Palushis schön beschrieben. Ebenso, wie die Ermittlungen, die er und seine Freundin Jasmin durchführen.

Mir haben auch Auflösung, Wendung und Überraschung sehr gut gefallen. Ich fand sie machte Sinn und war nicht an den Haaren herbeigezogen. 

 

Weniger gefallen hat mir das Verhalten der Polizei und der Staatsanwältin gegenüber Palushi, das war einfach nur Schikane und für mich völlig an die falsche Adresse gerichtet. Palushi hatte noch nicht einmal mit seinem Mandaten geredet und schon greift ihn die Polizei / Staatsanwältin an, weil er seinen Mandanten angeblich deckt? Sie bedrängen ihn ohne Ende, dabei wissen sie doch, wie die Regeln sind. Das war für mich etwas unrealistisch. 

  

Fazit: Ich fand das Buch nicht schlecht. Allerdings hat mir die emotionale Bindung zu den Protagonisten gefehlt, die ich einfach nicht herstellen konnte. Ich habe lange gebraucht, um in das Buch hineinzukommen und Spannung kam bei mir auch erst kurz vor Schluss ein wenig auf. Die vielen, scheinbar nicht zusammenpassenden Sichtweisen haben mich sehr verwirrt. Aber ich fand die Auflösung und die Überraschung am Ende sehr gut. Das hatte ich so nicht vorhergesehen. 

 

Von mir bekommt das Buch 2,5 Sterne, mehr war leider nicht drin.

Richtig, richtig gute Jugend-Fantasy - ich bin begeistert!

Richtig, richtig gute Jugend-Fantasy - ich bin begeistert!

Ich liebe dieses Buch!

Ich liebe dieses Buch!